H-9200 Mosonmagyaróvár
Károly u. 1.

Achten Sie auf die richtige Pflege Ihrer Zähne. Ihr Lächeln hängt fast ausschließlich davon ab, wie Sie Ihre Zähne pflegen. Als Kind dachten Sie, es schadet nicht, ein paar Tage auf das Zähneputzen zu verzichten. Befolgen Sie jetzt, da Sie ein Erwachsener sind, die Ratschläge zur Zahnpflege in diesem Artikel.

Denken Sie daran, dass Sie sind, was Sie essen, und Ihre Zähne sind es auch. Wenn Sie viel rauchen und oft Rotwein trinken, verfärben sich Ihre Zähne. Wenn Sie weißere Zähne wünschen, ändern Sie Ihre Ernährung. Wenn etwas dunkles in Ihren Mund geht, werden auch Ihre Zähne davon dunkel.

Wenn bei Ihnen eine schwere Zahnfleischerkrankung diagnostiziert wird, ist es an der Zeit, Ihre Hygieneroutine zu verstärken. An diesem Punkt reicht es nicht mehr aus, einmal, zweimal oder sogar dreimal täglich Zahnseide zu verwenden, um die Heilung anzuregen. Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Parodontologen, der Ihnen ein medizinisches Mundwasser, eine Zahnpasta oder ein verschreibungspflichtiges Antibiotikum verschreiben kann. In der Zwischenzeit bürsten und verwenden Sie häufig Zahnseide, um zu verhindern, dass sich die Dinge verschlimmern.

Bevor Sie in rezeptfreie Zahnaufhellungsprodukte investieren, sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt oder Mundhygieniker. Sie könnten Ihren Zähnen schaden, wenn Sie nicht aufpassen. Ihr Zahnarzt kann Ihnen helfen, die beste Zahnaufhellungslösung für Ihre Situation auszuwählen.

Seien Sie realistisch in Bezug auf Ihre Erwartungen an Whitening-Zahnpasten. Die darin enthaltenen Materialien und Scheuermittel sind oft sehr hilfreich beim Aufhellen von Oberflächenflecken auf den Zähnen, wie z. B. Kaffeeflecken. Ernstere Probleme wie Karies oder Flecken, die in den Zahnschmelz eingedrungen sind, werden sie jedoch nicht angehen. Die meisten Zahnexperten sind sich einig, dass es sicher ist, solche Zahnpasten zweimal täglich zu verwenden.

Ihr Zahnfleisch und Ihre Zähne werden durch das Rauchen beeinträchtigt. Informieren Sie sich über die Art von Schäden, die Sie wahrscheinlich in Zukunft sehen werden, wenn Sie weiter rauchen. Sie sollten damit sofort aufhören. Sprechen Sie mit einem Zahnarzt oder Arzt über Methoden, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Es ist empfohlen, zweimal im Jahr Zahnarzttermine zu vereinbaren. Zahnreinigungen sind sehr wichtig. Während des Termins werden Ihre Zähne gereinigt und nach Karies, Gingivitis oder andere Probleme untersucht, die behandelt werden müssen. Einige Zahnprobleme sind leicht zu behandeln, wenn sie frühzeitig erkannt werden, aber ihre Vernachlässigung kann zu invasiveren Eingriffen führen.

Was Sie essen, ist für Ihre Zahngesundheit genauso wichtig wie die Häufigkeit, mit der Sie putzen oder Zahnseide verwenden oder zum Zahnarzt gehen. Wenn Sie viele zuckerhaltige Lebensmittel essen, wird Ihr Mund voller Fäulnis und Karies. Versuchen Sie, die Zuckermenge, die Sie zu sich nehmen, und auch den Zucker in Ihren Getränken zu reduzieren.

Wenn Sie an Zahnpflege denken, denken Sie normalerweise an das Zähneputzen, aber was ist mit Ihren Haustieren? Eine gute Mundhygiene ist nicht nur gut für Sie, sondern auch für Ihre Haustiere. Es gibt Zahnbürsten und Zahnpasten, die speziell für Tiere hergestellt wurden, und bestimmte Knochen und Leckereien, die dazu beitragen, Zahnsteinbildung zu reduzieren.

Zahnpflege ist aus vielen Gründen sehr wichtig. Sobald Sie in Ihrer Zahnpflege nachlässig geworden sind, gibt es wirklich keine Möglichkeit mehr, umzukehren. Dies sind Möglichkeiten, um Ihre Mundhygiene-Routine noch besser zu machen. Befolgen Sie diese Tipps für ein strahlenderes, weißeres Lächeln.

Kategorien: Blog

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter